Wochenende in Bildern 14./15. Oktober 2017

Die­ses Wochen­en­de haben wir glau­be ich mehr Son­nen­strah­len auf der Nasen­spit­ze gespürt als an den meis­ten Som­mer­ta­gen! So mag ich den Herbst 🙂

Den Sams­tag haben Chris­toph und ich ganz unter­schied­lich ver­bracht — manch­mal ist es ja nicht ganz leicht, die ver­schie­de­nen Ter­mi­ne und Inter­es­sen von uns Eltern unter einen Hut zu krie­gen. Aber Dank der lie­ben Groß­el­tern ist dann zum Glück doch vie­les mög­lich! Ein gro­ßes Dan­ke­schön auch heu­te noch mal 😘

Samstag

Früh mor­gens ist es noch rich­tig schum­me­rig drau­ßen. Die Kin­der und ich machen uns heu­te schon zei­tig auf den Weg, denn wir holen erst die Groß­el­tern ab. Mit der Ver­stär­kung für die Kin­der im Gepäck wol­len wir dann wei­ter nach Ham­burg fah­ren. Die Johan­ni­ter haben uns näm­lich zusam­men mit ande­ren Eltern­blog­ger ein­ge­la­den, um unser Wis­sen rund um die Ers­te Hil­fe am Kind auf­zu­fri­schen. Ein wich­ti­ges The­ma, das mir sehr am Her­zen liegt!

Wenn wir so früh los­fah­ren, hat von uns Nacht­eu­len meist noch nie­mand rich­tig Früh­stücks­ap­pe­tit zu Hau­se. Dar­um packe ich für jeden eine Brot­do­se und wer Hun­ger hat, kann auf der Fahrt ein­fach zugreifen.

Wir kom­men bei den Johan­ni­tern an und sind gespannt auf den Tag!

Da wir in Ham­burg sind, wer­den wir natür­lich mit (sehr lecke­ren!) Franz­bröt­chen und Kaf­fee emp­fan­gen. Und Obst­spie­ßen. Doch noch ein gemein­sa­mes Früh­stück heu­te, wie schön!

Die gro­ße Toch­ter ver­zieht sich dann schnell mit Opa in die Kin­der­be­treu­ung, als dann für uns Eltern­blog­ger der Ers­te Hil­fe Kurs am Kind star­tet. Mine und die Oma kom­men mit zum Kurs — das ist ange­neh­mer­wei­se gar kein Problem!

Über­le­gen, wie wir uns als ers­tes in einer Not­fall Situa­ti­on verhalten.

Kennt ihr schon die Dis­ko-Regel? So wie wir dort (damals... ;)) Kon­takt auf­ge­nom­men haben, ver­hält man sich auch, wenn man eine bewusst­lo­se Per­son auffindet:

Erst anschau­en, dann anspre­chen, dann anfassen...

... dann bei vor­han­de­ner Atmung die sta­bi­le Seitenlage.

Mai­ke, die die Kin­der­be­treu­ung über­nimmt, hat nicht nur ein Händ­chen für eben jene, son­dern auch noch blin­ken­de Bäl­le! Mehr braucht man über den Tag unse­rer Groß­toch­ter prin­zi­pi­ell nicht zu wissen 🙂

Wäh­rend­des­sen bei Chris­toph: Er freut sich schon seit Wochen auf ein Event mit zwei Freun­den: Sie besu­chen ein Tur­nier zu einem Kar­ten­spiel. Das Spie­len ver­bin­det die Jungs nun seit mitt­ler­wei­le seit fast 20 Jah­ren. Ob Brett-, Kar­ten- oder Rol­len­spiel — es ist eine tol­le Mög­lich­keit, zusam­men eine schö­ne Zeit zu ver­brin­gen und das füllt die Res­sour­cen für den All­tag wie­der auf!

Wir fül­len beim Kurs unse­re Akkus auch wie­der auf — bei die­sem köst­li­chen vege­ta­ri­schen Mittagessen.

Am Nach­mit­tag steht die Reani­ma­ti­on bei Kin­dern und Säug­lin­gen im Fokus. Der Gedan­ke dar­an, die­ses Wis­sen tat­säch­lich mal anwen­den zu müs­sen ist natür­lich etwas schwe­re Kost — aber ich muss ja sagen, es gibt mir ein gewis­ses Grund­ver­trau­en, wenn ich weiß, dass ich (zumin­dest theo­re­tisch) im Not­fall gerüs­tet bin! Mehr Details zur Ers­ten Hil­fe bei Kin­dern — inklu­si­ve Tipps für die Reani­ma­ti­on — fol­gen hier auf dem Blog noch mal für euch aus­führ­li­cher. Das wür­de hier an die­ser Stel­le den Rah­men sprengen.

Wir hat­ten wirk­lich viel Spaß zusam­men! Dan­ke, lie­be Kathi von Far­ben­fro­he Regen­ta­ge und lie­be Inken von Meyo­la, dass ich euch ken­nen­ler­nen durfte!

Schnell noch ein gemein­sa­mes Bild, bevor es mit vol­len Köp­fen und der müden Kin­dern nach Hau­se geht. Das Abend­essen der Kin­der besteht heu­te mal aus unter­wegs — Pom­mes Fri­tes, denn es kann gut sein, dass sie auf der Rück­fahrt ein­schla­fen. Tun sie dann zwar bei­de nicht, aber als wir dann wie­der zu Hau­se sind, fal­len wir alle müde in Bett...

Sonntag

Nebel liegt in der Luft an die­sem Mor­gen. Wäh­rend Papa und Mot­te auf dem Sofa kuscheln und Mine noch schläft, mache ich mich auf den Weg zum Kin­der­floh­markt in einer Kita im Nachbarort.

Mine braucht etwas wär­me­re Hosen und Mot­te wünscht sich ein Kleid für den Herbst. Hosen fin­de ich zum Glück, nur mit einem Kleid tue ich mich schwer. Für die küh­le­re Jah­res­zeit ist nicht rich­tig etwas dabei.

Als ich am spä­ten Vor­mit­tag wie­der nach Hau­se kom­me, strahlt bereits die Son­ne und ver­spricht einen wun­der­schö­nen Tag.

Eine gute Tat habe ich auch noch getan — den Kin­der­gar­ten durch einen Kuchenkauf unter­stützt 😉 Das kam natür­lich als 2. Früh­stück super gut an!

Anschlie­ßend gehen wir alle zusam­men raus. Der Rasen ist noch immer sehr nass und es glit­zern dicke Was­ser­trop­fen an den Halmen.

Dar­um machen wir lie­ber erst mal einen Aus­flug zum Spiel­platz. Mit unse­rem »Umzugs­wa­gen« 😂 Der ist übri­gens #selbst­ge­kauft

Wir wer­den bekocht und mit Sup­pe-Eis versorgt.

Gegen Mit­tag machen wir uns wie­der auf den Heim­weg. Ich gehe dann mit Mine noch­mal ein Stück ein­schlaf­spa­zie­ren und freue mich ein­fach an den Far­ben des Herbstes...

... wäh­rend es sich Mann und gro­ße Toch­ter mit Buch bzw. Schwimm­bad auf der Ter­ras­se gemüt­lich machen.

Am Nach­mit­tag bekom­me ich ganz-allei­ne-Zeit. Ein Schatz, den wohl nur Eltern kennen 😉

Ich hole seit lan­gem mal wie­der mei­ne Näh­ma­schi­ne her­vor und freue mich sehr darüber.

Soweit bin ich heu­te gekom­men — ihr ahnt es: Klei­dungs­stü­cke wer­fen ihre Schat­ten vor­aus! Mine wird in gut einer Woche 2 Jah­re alt! Ich kann es noch gar nicht glau­ben... Jeden­falls muss bis dahin die aktu­el­le Geburts­tags­zahl her. Ein paar Tage habe ich ja noch 😉

Der Mann und ich wir­beln und räu­men und kochen Grieß­brei und baden Kin­der — und dann ist für die müde Groß­toch­ter schon Schla­fens­zeit. Die klei­ne Schwes­ter hat noch so viel zu erzäh­len und hat noch kei­ne Schlaf­ru­he. Also steht sie mit uns noch­mal wie­der auf.

Tja, nun ja. So ist es als Eltern eben auch — eigent­lich hat­ten wir den Plan, heu­te Abend ein­mal zusam­men das neue Kar­ten­spiel des Man­nes aus­zu­pro­bie­ren. Aber wie das so mit dem Pla­nen und den Kin­dern ist... Wir sind ja flexibel 🙂

Wie habt ihr das Wochen­en­de ver­bracht? Habt ihr auch Son­ne tan­ken kön­nen? Kommt gut in die neue Woche!

Eure Katja

Mehr Wochen­en­den in Bil­dern gibt es bei Susan­ne von Gebor­gen Wach­sen.

Diesen Artikel teilen

Hinterlasse einen Kommentar :D

Hinterlasse den ersten Kommentar! Yippii!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz