Inhalt Familienhaus Brio Frau Piefke schreibt

Kreativ Spielen mit der BRIO Village World & Verlosung

Unse­re gro­ße Toch­ter liebt das Rol­len­spiel. Um genau zu sein, ist sie den Groß­teil des Tages nicht Mot­te, son­dern schlüpft lie­bend gern in ande­re Rol­len. Sie pro­biert sich als klei­ne Schwes­ter, als Erzie­he­rin, als Mut­ter oder als Prin­zes­sin aus. Und wenn sie mal nicht zu ihrer gut gefüll­ten Ver­klei­dungs­kis­te greift und sich in die „Prin­zes­sin auf der Erb­se“, die „Frosch­kö­ni­gin“ oder die „Oger­prin­zes­sin“ ver­wan­delt, dann holt sie eini­ge ihrer zahl­rei­chen Figu­ren her­vor. Mit Tie­ren, gro­ßen oder klei­nen Men­schen spielt sie dann ihren erleb­ten All­tag nach. Mitt­ler­wei­le denkt sie sich auch eige­ne Geschich­ten aus. Wenn sie spielt, ist sie in ihrem Ele­ment. Sie ist voll und ganz im The­ma, in der Rol­le drin.
Auch die Umge­bung wird ins Spiel ein­ge­fügt. Der Tisch wird zum Geschäft, in dem die Figu­ren ein­kau­fen und das Bett wird zum Schwimm­bad­aus­flug genutzt.
Was Mot­te in ihrem Spiel noch ver­misst, ist eine gemüt­li­che Blei­be für ihre Spiel­fi­gu­ren. Da kam die Anfra­ge des Spiel­wa­ren­her­stel­lers Brio genau zur rech­ten Zeit, ob wir das neue Fami­li­en­haus plus Fami­lie und die Schu­le aus der »Vil­la­ge World« tes­ten möch­ten. Das machen wir bzw. Mot­te sehr ger­ne!

Lies hier wei­ter