08 Frühstück Wochenende Frau Piefke schreibt

Wochenende in Bildern 03./04. September

Ein aus­flug­rei­ches und schon recht herbst­li­ches Wochen­en­de liegt hin­ter uns. Aber bei Son­nen­schein raus kann ja jeder... haben wir uns mehr­fach sagen müs­sen. Schön war es trotz­dem!

Samstag01 Butter Wochenende Frau Piefke schreibt

Herr Pief­ke nimmt sich heu­te den Tag frei — juhuu! So kön­nen wir mei­nen aus­ge­fal­le­nen Geburts­tags­aus­flug nach­ho­len. Los geht’s mit den Fahr­rä­dern an die Elbe. Lei­der erwischt uns zwi­schen­drin das Wet­ter. Und so gibt es statt Enten­füt­tern und Füße ins Was­ser hal­ten eben But­ter­fisch für uns. 02 Frühstück Wochenende Frau Piefke schreibt

Zwei­tes Früh­stück für die Eltern, Toch­ter Klein ist im Fahr­rad­an­hän­ger ein­ge­schla­fen und Toch­ter Groß wünscht sich lie­ber ein Eis — und friert ab der Hälf­te. Ist nicht eigent­lich noch die­ser Som­mer?!

02a Frühstück Wochenende Frau Piefke schreibt

Herr Pief­ke ordert noch ein Mit­nehm­sel für zu Hau­se — super!

03 Fahrräder Wochenende Frau Piefke schreibt

Wol­ken, Wol­ken und Wol­ken am Him­mel. Grm­pfl. Die Draht­esel haben genug Elb­blick gehabt — mit Regen­ja­cken aus­ge­rüs­tet machen wir uns wie­der auf den Heim­weg.04 Kaffee Wochenende Frau Piefke schreibt

Gute Nach­richt: Das Regen­ver­deck des Anhän­gers hält. Zumin­dest die Kin­der kom­men tro­cken zu Hau­se an. Auf­wär­men bei Kaf­fee und Kuchen. Könn­te schlech­ter sein...05 Kreide Wochenende Frau Piefke schreibtNach­mit­tags kommt dann die Son­ne raus — und wir dann auch wie­der. Mot­te bit­tet mich, dass ich ihr Zah­len­krei­se male. Zuerst wird gehüpft, dann malt sie sel­ber wei­ter. Und schon sind es die Trep­pen­stu­fen zu Rapun­zels Turm. Wir sind — schwupp — im Mär­chen gelan­det!

06 schaukeln Wochenende Frau Piefke schreibt

Mine möch­te lie­ber schau­keln — das könn­te sie nun eine Stun­de lang tun.

06a Abendessen Wochenende Frau Piefke schreibt

Doch irgend­wann wol­len wir zum Abend­essen rein. Mot­te ver­sorgt mit ihrem Papa noch alle ihre Zög­lin­ge mit einem Abend­brot. Wie ich erfah­re, sind alle zu Besuch bei McDonald’s und bekom­men gera­de ihr Essen ser­viert. Ich stel­le fest: Das Kind ist ein­deu­tig zu sel­ten bei der »Gol­de­nen Möwe« zu Gast. Oder hat den Ser­vice zu deren Guns­ten sehr aus­ge­baut ? (Spä­ter erfah­re ich, dass die Geld­schei­ne die Pom­mes und die Mün­zen die Bur­ger waren. Sten­kel­feld lässt grü­ßen.)07 Moskitonetz Wochenende Frau Piefke schreibt

Dank der Mos­ki­to­net­ze, die der Mann ange­bracht hat, haben wir nun wie­der ruhi­ge Näch­te. Die Kin­der waren so zer­pikst von den vie­len Mücken, die wir die­ses Jahr hier haben, dass an ent­spann­tes Ein­schla­fen oder nachts erhol­sam schla­fen noch weni­ger als sonst zu den­ken war. Das ging die letz­ten Tage bei allen etwas an die Sub­stanz und wir sind froh und dank­bar, dass unse­re Lösung gut funk­tio­niert!

Sonntag

08 Frühstück Wochenende Frau Piefke schreibt

Wer einen Nerd zu Hau­se hat, hat auch einen schön deko­rier­ten Früh­stücks­tisch! Ein Teil der Deko ist natür­lich home­ma­de 🙂09 Frühstück Wochenende Frau Piefke schreibt

Mann und gro­ße Toch­ter holen Bröt­chen für uns — schnell noch ein Foto vom gedeck­ten Tisch knip­sen, bevor alles auf­ge­putzt ist...

10 Kneten Wochenende Frau Piefke schreibt

Knet­kunst am Vor­mit­tag. Wie nicht anders zu erwar­ten: Mal wie­der Elsas Eis­pa­last. Alle sind beim Essen — natür­lich! Das Schwein oben links ist übri­gens der Elch Sven.

IMG_20160823_101550

Der Ehe­mann hat­te unge­be­te­nen Besuch in einem sei­ner wich­tigs­ten Arbeits­ge­rä­te: Gewit­ter­kä­fer Gre­gor mach­te es sich vor eini­gen Wochen im Lap­top­dis­play gemüt­lich, ver­starb unver­mit­telt und blieb in der Mit­te des Sicht­fel­des kle­ben. Das sorg­te für Unmut ?

IMG_20160904_163837

Nun war für das geschätz­te und gelieb­te und viel besun­ge­ne AUO B156HW01 V.4 Dis­play kurz­fris­tig und güns­tig kein adäqua­ter Ersatz zu besor­gen, also hat er das Ding heu­te (*wür­fel MU/KL/FF) aus­ein­an­der­ge­baut und die Flie­ge ent­fernt. Eine Zit­ter­par­tie, beson­ders den Mut auf zu brin­gen, die Alu­ver­kle­bung ab zu pulen. Ging dann aber doch alles schnell und recht ein­fach. ? End­lich sind alle wie­der glück­lich (*pppppu­uuh). (Mist, jetzt will er noch mehr Sachen repa­rie­ren...)

12 Lüneburg Wochenende Frau Piefke schreibt

Mit­tel­mä­ßi­ges Wet­ter und da der Mann ja noch vor hat zu wer­keln und zu arbei­ten, machen die Pief­ke-Damen spon­tan einen Aus­flug. Es führt uns nach Lüne­burg. Dort fin­det heu­te neben dem Wochen­markt auch ein ver­kaufs­of­fe­ner Sonn­tag statt.

11 Lüneburg Wochenende Frau Piefke schreibt

Nach Lüne­burg zie­hen mich immer wie­der die schma­len Gäss­chen mit ihren beson­de­ren Läd­chen, die man eben nicht in jeder Groß­stadt fin­den kann. Sie ver­ste­cken sich oft in den sich anein­an­der schmie­gen­den Häu­sern mit ihren detail­rei­chen Kauf­manns­gie­beln.

12 Fips Wochenende Frau Piefke schreibt

Mein aller­liebs­ter Lieb­lings­spiel­zeug­la­den! Falls ihr mal nach Lüne­burg kommt — »Fips« ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Was für eine Freu­de, heu­te dort gemein­sam mit mei­nen Kin­dern zu stö­bern und mich ver­zau­bern zu las­sen! Beson­ders auf­re­gend für Mot­te: Sie hat sich dort das ers­te Mal etwas vom eige­nen Taschen­geld gekauft. Es ist eine blaue Haar­sträh­ne gewor­den, die man sich mit einer Span­ge ins Haar klipst. Sie beschau­te sich wohl fast alles im Läd­chen und frag­te hin und wie­der, wie teu­er die­ses oder jenes sei, um es dann mit ihrem Porte­mon­naie — das mitt­ler­wei­le 6€ beher­bergt — abzu­glei­chen. Die Wahl auf die­ses Acces­soire fiel glau­be ich bereits nach ein paar Minu­ten, denn andäch­tig trug sie das gute Stück stets mit sich im Laden her­um.

13 Kleid Wochenende Frau Piefke schreibt

Klei­dung shop­pen stand auch noch an. Eigent­lich brauch­te ich nur eine neue Jacke für die klei­ne Toch­ter. Aber Groß­kind hat Glück und fin­det im Schluss­ver­kauf noch ein Kleid. Das neue Lieb­lings­klei­dungs­stück muss natür­lich sofort anpro­biert wer­den.14 Rutschen Wochenende Frau Piefke schreibt

So ein­kau­fen ist ja ab irgend­wann doch nicht unan­stren­gend. Wir ent­schei­den, dass es nun Zeit für eine Eis-/Milch-/Kaf­fee­pau­se ist. Für jeden das Sei­ne. Und für die Mädels gibt es sogar eine Spiel­ecke — die kommt für ein biss­chen Bewe­gung wie geru­fen! Die bei­den rut­schen das ers­te Mal zusam­men — ich weiß gar nicht, wer vor Ver­zü­ckung mehr strahlt! Wahr­schein­lich bin ich es...

15 Abendessen Wochenende Frau Piefke schreibt

Seit Tagen jam­mert das gro­ße Kind, es möch­te soo ger­ne mal wie­der zu einem Bur­ger­brater. O-Ton: »Immer müs­sen wir was Selbst­ge­koch­tes essen!« Schlim­me, fast unzu­mut­ba­re Zustän­de hier bei uns! Da hat das Kind ein Rie­sen­glück, dass eine Fast­food-Quel­le a) auf unse­rem Heim­weg liegt und b) sel­bi­ge Toch­ter auf der Rück­fahrt bestimmt ein­schla­fen wird. So gibt es für das Kind ein für sie sehr lecke­res Abend­essen unter­wegs, dann kann sie zu Hau­se ein­fach ins Bett wan­dern.

Ich freue mich dage­gen auf Selbst­ge­mach­tes zu Hau­se: Bei Herrn Pief­ke steht heu­te Piz­za auf dem Spei­se­plan, yum­mi!!!

Und wie war euer Wochen­en­de?

Eure Kat­ja

Mehr Wochen­en­den in Bil­dern fin­det ihr wie immer bei Frau Mier­au.

6
Hinterlasse einen Kommentar :D

avatar
3 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
KatrinMaikeKatja PiefkeSusanne Mierau Recent comment authors
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Susanne Mierau
Gast

hihi, bei uns wol­len die kin­der auch immer lie­ber drau­ßen essen, beson­ders pom­mes, bru­ger und piz­za 🙂

Maike
Gast
Maike

Oh nach Lüne­burg will auch auch mal wie­der. Ich bum­mel und but­scher da auch so ger­ne durch die Alt­stadt!
Guten Wochen­start euch 4

Katrin
Gast

Hal­lo Kat­ja, wegen dei­nes Ein­trags bei mir bin ich neu­gie­rig gewor­den und habe bei dir rein­ge­le­sen. Das wer­de ich jetzt mit Sicher­heit des Öfte­ren tun — dein Blog ist soooo toll! Und ich muss­te herz­haft lachen, als ich vom armen Käfer im PC gele­sen habe. Wir haben auch eine stets prä­sen­te Lei­che hier — nein, nicht im Kel­ler 😉 oder im PC, son­dern unter dem ver­glas­ten Flie­sen­spie­gel in der Küchen­rück­wand. Irgend­ein Wurm klebt da mumi­fi­ziert. Und ich kom­me nicht ran an das mumi­fi­zier­te Tier! Hil­fe! Euer Wochen­en­de sieht so rich­tig schön leben­dig und fami­li­är aus. Gefällt mir sehr. Bis bald… Weiterlesen »